Der Artikel befindet sich nun in Ihrem Warenkorb.

zum Warenkorb zur Kasse Weiter shoppen
Poolroboter

Poolroboter

Artikel
filtern

Sie finden den zusätzlichen BLACK FRIDAY Rabatt über Gutscheine auf den einzelnen Produktseiten.

Artikel filtern nach Schließen
595 €
-
1738 €
Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Poolroboter im Roboexpert Online-Shop - Für den hygienisch reinen Wasserspaß ohne Arbeitsaufwand

Besonders im Hochsommer bei heißen Temperaturen gibt es kaum etwas Schöneres, als sich im eigenen Pool abzukühlen und zu entspannen. Doch der eigene Pool bringt auch einiges an Arbeit mit sich. Ein Poolroboter hilft, den Swimming Pool ganz ohne große Anstrengungen sauber zu halten. Bereits nach wenigen Stunden finden Sie einen blitzblanken Pool vor. In den USA ist durch die Vielzahl an Poolbesitzern der Beruf des Poolreinigers entstanden. Dieser Dienst ist auf Dauer jedoch sehr kostspielig und aufwendig, so entstand die Nachfrage nach einem Gerät, welches diese Arbeit automatisch erledigt. Schwimmbadroboter erfreuen sich somit zunehmend größerer Beliebtheit. Auch hierzulande nimmt die Zahl der Besitzer eines eigenen Schwimmbeckens zu.

Große Auswahl bei Roboexpert entdecken und von den Vorteilen profitieren

Wenn Sie bisher Ihren Pool selbst reinigen mussten, wissen Sie bereits um den Aufwand und die Anstrengung des Vorgangs. Der Poolroboter kann Ihnen einen Großteil der mühseligen Arbeit abnehmen. Um sich jedoch für das richtige Modell zu entscheiden, sollten Sie überlegen, für welches Einsatzgebiet sie den Poolroboter nutzen möchten. Denn danach richten sich die technischen Details und das Modell.

Besonders praktisch ist, dass der Roboter ganz ohne Ihre Aufsicht arbeiten kann. Je nach Größe und Art des Pools gibt es hierbei für jeden Bedarf das richtige Modell. Diese Roboter sind dem Saugroboter ähnlich, er fährt automatisch das Schwimmbecken ab und reinigt Wände und Boden des Pools. Dadurch entfällt Ihnen ein Großteil dieser aufwendigen Arbeit. Doch wenn Sie diesen Haushaltsroboter kaufen möchten, sollten Sie einige Details beachten. Wichtig ist in erster Linie, dass Sie wissen, was der Roboter alles reinigen soll. Soll der Roboter nur zur Reinigung des Beckenbodens eingesetzt werden, ist meist ein kleines und einfaches Modell ausreichend. Wenn Sie einen Pool mit Stahlwänden besitzen, sollten sie einen Poolroboter mit PVC Bürsten kaufen. Bei einem Edelstahlpool ist hingegen ein Schwimmbadroboter mit Schaumbürsten sinnvoller.

Schauen Sie sich das offizielle Video des Herstellers "Maytronics" zur Funktion an:

Endlich den eigenen Pool ermöglichen

Vielleicht wünschen Sie sich ja einen eigenen Pool und haben bisher von dieser Option aufgrund der großen Arbeitsbelastung immer abgesehen? Genau dafür lohnt es sich dann diese Haushaltsroboter anzuschaffen. Denn die größte Arbeit bei einem solchen Pool ist ja nicht unbedingt der Bau an sich. Die Kosten sind mittlerweile ebenfalls überschaubar und können schon gestemmt werden – selbst an heißen Tagen mangelt es in den meisten Regionen in Deutschland im Sommer sicherlich nicht mehr. Ganz im Gegenteil: Bei Temperaturen bis hin zur 40 Grad Marke haben sich viele Gartenbesitzer sicherlich schon einmal einen Pool gewünscht, der dann die perfekte Abkühlung an solchen Tagen bietet. Der größte Aufwand und die Abschreckung bei einem Pool ist der Reinigungsaufwand. Denn hier können Sie nicht einfach das Wasser einlassen und dann nur einmal alle zwei Monate eine Reinigung vornehmen. Vielmehr muss so ein Pool regelmäßig gereinigt und das Wasser muss von Schmutz befreit werden.


Maytronics Logo

Poolroboter kaufen: Die Kosten für einen Roboter

Beim Poolroboter kaufen sind die Kosten für ein solches Modell sicherlich von Interesse, da hier schließlich ein Budget im Normalfall nicht überschritten werden soll. Die genauen Kosten hängen in diesem Fall weniger von der Fläche, die gereinigt werden soll, ab, als vielmehr von den genauen Funktionen, die ein solches Modell beinhaltet. Die einfacheren Poolroboter, die nur den Boden, nicht aber die Wände oder die Wasserlinie reinigen, sind tatsächlich ein wenig günstiger als die Modelle, die über umfangreichere Funktionen verfügen. Roboter, die auch die Wände und die Wasserlinie reinigen und darüber hinaus in Bezug auf die Funktionsweise vielleicht auch noch vollautomatisch funktionieren, sind ganz klar kostspieliger als die einfa-cheren Modelle.

Sie erhalten günstige Modelle, die für eine sehr gründliche Reinigung von Ihrem Pool sorgen, tatsächlich schon für rund 500 bis 600 Euro. Roboter der Mittelklasse mit umfangreicheren Funktionen, die auch die Wände und Wasserlinie je nach Modell reinigen können, kosten zwischen 700 und rund 1.000 Euro. Ganz professionelle Poolroboter, die sich durch eine sehr gründliche und schonende Reinigung des gesamten Pools eignen und auch für größere Becken geeignet sind, kosten dann zwischen etwa 1.500 und 2.000 Euro. Es hängt also immer ganz von Ihren persönlichen Anforderungen, von Ihrem Pool sowie von den Be-reichen ab, die gereinigt werden sollen, wie teuer ein guter Poolroboter schließlich sein wird.


Wie funktioniert der Schwimmbad Roboter?

Der Roboter reinigt in der Regel die Wände des Pools und das Poolwasser und das ganz ohne den Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln. Dafür besitzt der Roboter ein integriertes Filtersystem, welches die Verschmutzungen herausfiltert. Des Weiteren reinigt der Roboter die Seiten und den Boden des Pools, hierfür verfügt er über Rollen oder Raupenbänder, die ihm den richtigen Halt geben. Das Filtersystem des Roboters fängt den Schmutz auf und sorgt so für sauberes Wasser. Doch nicht nur die Beseitigung der Verunreinigung ist wichtig. Der Roboter verhindert durch die Reinigung auch, dass Bakterien sich ausbreiten können. Die meisten Roboter verfügen über verschiedene Reinigungsprogramme, diese können je nach Stärke der Verschmutzung und Poolgröße angepasst werden. Viele Roboter besitzen ebenso einen integrierten Timer, nach Ablauf der voreingestellten Zeit, schalten sie sich selbstständig ab und sparen so Energiekosten. Nur den Wechsel der Bürsten und die Filterreinigung muss der Besitzer des Roboters selbst übernehmen, alle anderen Arbeiten erledigt der Haushaltsroboter automatisch.

Funktion des Dolphin E10:




Die Wasserqualität durch verbessern

Die Wasserqualität ist ein ganz wichtiger Aspekt in jedem Pool. Dabei ist es auch gar nicht wichtig, ob es sich um einen Außenpool im Garten oder um ein Schwimmbecken in Ihrem Keller handelt. Die Wasserqualität muss stimmen, da sonst auch Reizungen und Allergien der Haut die Folge sein können. Ein wichtiger Punkt beim Wasser ist daher, dass dieses regelmäßig zu reinigen und auch zu Filtern ist. Auf diese Weise können Sie Bakterien und Schmutzpartikel gleichermaßen herausfiltern. Das verbessert die Qualität des Wassers enorm und beugt auch der Bildung von weniger schönen Algen und Verfärbungen des Wassers vor. Diese können nämlich sonst schnell auftreten und sind dabei nicht nur optisch wenig ansprechend.

Auf diese Weise können Sie die Wasserqualität in Ihrem Pool ganz entscheidend verbessert. Dann macht die Benutzung auch direkt noch mehr Spaß – egal, ob für ein regelmäßiges Schwimmtraining oder für die Abkühlung an heißen Sommertagen. Möglich ist diese Reinigung des Wassers durch die speziellen Filter, die hochwertige Poolroboter beinhalten. Es macht daher Sinn, einen Poolroboter für genau diese Aufgaben einzusetzen und sich nicht mehr selbst mit der regelmäßigen Reinigung des Wassers abzumühen.

Dolphin E20 Poolroboter mit PVC-Bürste

Bodenreinigung oder die Wasserlinie beachten?

Es gibt bei den Robotern einige entscheidende Unterschiede, die Sie beim Kauf beachten sollten. Denn nicht nur der Antrieb kann über einen integrierten Akku oder über ein Kabel erfolgen. Größer ist der Unterschied eigentlich bei den genauen Bereichen, die gereinigt werden. Hier wird zwischen den einfacheren Modellen und den komplexer arbeitenden Modellen unterschieden. Ein einfaches Modell übernimmt im Normalfall nur die Reinigung des Bodens. Das ist in einem Pool schon sehr wichtig, da auch dabei eine Filterung des Wassers bis zu einem gewissen Punkt erfolgt. Mit einem solchen Poolroboter werden Sie daher schon deutlich weniger Arbeit als im Normalfall haben.

Darüber hinaus gibt es auch noch Poolroboter, die nicht nur den Boden, sondern auch die Wände und die Wasserlinie reinigen. Auf der Wasserlinie vorhandener Schmutz und Schmutzpartikel werden auf diese Weise ebenfalls entfernt. Die Wände des Pools werden durch die Bürsten genau wie der Boden gleichmäßig und vor allem intensiv gereinigt. Gerade in einem etwas größeren Pool ist es sicherlich nicht ganz uninteressant, dass auch die Wände und die Wasserlinie mit gereinigt werden. Es macht daher Sinn, sich nicht nur alleine auf die Reinigung des Bodens zu konzentrieren. Bei allen Haushaltsrobotern in unserem Online-Shop finden Sie die genauen Informationen in der Beschreibung. Dort erfahren Sie dann ganz genau, welche Roboter welche Bereiche Ihres Pools reinigen können. Sicherlich hängt die genaue Entscheidung sowohl mit dem vorhandenen Budget als auch mit den Anforderungen und mit der Größe des Pools zusammen. Auf diese Weise erhalten Sie dann auch genau den Poolroboter, den Sie für Ihren Pool benötigen und der zu Ihren persönlichen Wünschen passt.

Logo Roboexpert

Wie häufig ist der Pool zu reinigen?

Egal ob Sie sich einen Dolphin Poolroboter kaufen oder einen Zodiac Poolroboter kaufen – die Frage nach der Anzahl der Reinigungsintervalle bleibt bestehen. Schließlich ist es bei einem Poolroboter nicht unbedingt wie bei einem der beliebten Saugroboter, die täglich ihre Arbeit verrichten, da es sonst schwierig wäre, für genug Sauberkeit zu sorgen. Eine genaue Vorgabe der Häufigkeit, mit der Ihr Pool gereinigt werden sollte, gibt es auch nicht. Hier kommt es un-ter anderem darauf an, wie oft Sie den Pool wirklich nutzen und nicht zuletzt auch darauf, wie es mit Ihren persönlichen Hygienevorlieben aussieht. Es sollte schließlich immer so sauberes Wasser vorhanden sein, dass Sie sich beim Schwimmen auch wirklich wohlfühlen und eben nicht unwohl fühlen. Das ist kaum möglich, wenn der Pool nur selten gereinigt wird.

Wenn Sie noch eine Poolpumpe mit einem Wasserfilter verwenden und den Pool normal, je-doch nicht extrem häufig nutzen, reicht eine wöchentliche Reinigung aus. Nutzen Sie den Pool hingegen häufiger, sollten Sie über eine Reinigung an 2 oder vielleicht sogar 3 Tagen in der Woche nachdenken. Unbedingt erforderlich ist das jedoch nicht, sodass Sie sich hier nicht auf eine tägliche Reinigung einstellen müssen. Das ist sicherlich schon als Vorteil zu bezeichnen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, gar kein externes System zum Filtern des Pools zu nutzen und keine Poolpumpe einzusetzen. Wenn Sie diese Vorgehensweise bevorzugen, soll-ten Sie den Roboter mindestens zweimal in der Woche einsetzen. Bei häufiger Nutzung des Pools ist dann ein entsprechend häufigerer Einsatz zu empfehlen. Wenn Sie keine Poolpumpe nutzen, sollten Sie in jedem Fall auch Chemikalien begleitend nutzen, die zur Reinigung des Wassers dienen und dabei helfen, dass Bakterien und Keime keine Chance haben.

Über welche Eigenschaften sollten die Helfer verfügen?

Viele Poolroboter besitzen einen integrierten Akku, andere verfügen stattdessen über ein Kabel und ein Steuergerät. Ein automatischer Poolreiniger funktioniert stromlos, vor dem Kauf des Roboters sollte jedoch überprüft werden, welche Filterleistung das Gerät benötigt. Ein qualitativ hochwertiges Modell sollte in erster Linie gründlich und zuverlässig in der Reinigung des Pools sein. Wichtig ist außerdem, dass er über verschiedene Bürsten verfügt und einfach in der Handhabung ist. Die Bedienung per Fernsteuerung ist hierbei sinnvoll. Außerdem lohnt es sich darauf zu achten, dass der Roboter ein stromsparendes Arbeiten ermöglicht. Zudem sollte die Wartung möglichst einfach von der Hand gehen. Ein guter Poolroboter sollte übrigens mindestens eine Leistung von 16 Kubikmeter aufbringen können.

Die passende Option der Schwimmbadroboter für jeden Pool entdecken

Grds. ist es wichtig, auf die jeweiligen Funktionen und Eigenschaften zu achten. Dadurch wissen Sie genau was Sie erwartet und Sie können sich schon im Vorfeld überlegen, welche Funktionen Ihr Geräte aufweisen soll. Dann kann es im Anschluss auch nicht zu einer Enttäuschung kommen. Wichtig ist zum Beispiel auch die genaue Größe des Pools, damit der Roboter diesen auch von der Leistung her wirklich reinigen kann. Darüber hinaus spielen die Pumpe und der Antrieb bei der Entscheidung für ein Modell eine große Rolle. So benötigen Sie beispielsweise bei einem akkubetriebenen Poolroboter keinen Stromanschluss. Dafür kann dieser auch immer nur über einen begrenzten Zeitraum hinweg tätig sein, bis Sie diesen Roboter wieder aufladen müssen. Wenn Sie einen dieser Roboter haben möchten, der mit Strom über ein Kabel betrieben wird, müssen Sie kein Aufladen beachten. Dafür muss ein Stromanschluss in der Nähe vorhanden sein – wobei da auch ein Verlängerungskabel zum Einsatz kommen kann. Ein solches Kabel kann dafür auch eine Stolperfalle darstellen, die Sie nicht ganz vergessen sollten.

Poolroboter kaufen: Ab wann lohnt sich die Anschaffung?

Eine immer wieder auftretende Frage beim Poolroboter kaufen ist auch, ab wann sich über-haupt die Anschaffung lohnt. Hier wird oft davon ausgegangen, dass es sich erst bei riesigen Pools lohnt, einen solchen Roboter zu kaufen und bei kleinen oder mittelgroßen Schwimmbe-cken ein solcher Kauf nur wenig Sinn macht. Dabei ist das tatsächlich nicht der Fall, da Sie schon bei einem kleinen Becken den Roboter kaufen können. Beim Haushaltsroboter kaufen ist es oft nicht so, dass eine Mindestgröße für die Anschaffung vorhanden ist, sondern viel-mehr ist es so, dass sich der Kauf bei einer größeren Fläche mehr lohnt. Bei den Schwimmbe-cken fällt auf, dass eine zunehmende Größe beim Becken sowie ein größeres Volumen beim Wasser hier noch besser für den Poolroboter geeignet ist. Das liegt schlicht daran, dass Sie mit zunehmender Größe des Beckens mehr Chemie, Kosten und auch Zeit sparen können, wenn Sie einen hochwertigen Roboter mit der Reinigung beauftragen. Dadurch haben Sie schlicht wieder mehr freie Zeit für sich selbst und brauchen sich damit nicht mehr zu beschäftigen.

Als Faustregel lässt sich hier festhalten, dass sich die Anschaffung von einem vollautomati-schen Roboter bei einem größeren Pool mit einer Größe von 20 Quadratmetern wirklich lohnt. Bei einem kleineren Pool ab einer Wasserhöhe von 1,2 Metern oder bei einem Wasser-volumen lohnt sich die Anschaffung ebenfalls, doch dann braucht es kein vollautomatischer Poolroboter zu sein. Beim Poolroboter kaufen ist es daher besonders empfehlenswert, wenn Sie zuerst überprüfen, wie groß Ihr Pool wirklich ist und über welches Wasservolumen dieser verfügt. Dann können Sie leichter entscheiden, welche Art von Poolroboter Sie sich hier an-schaffen könnten und sollten. Darüber hinaus hilft es bei der Entscheidung, wenn Sie überprü-fen, wie viel Zeit und Kosten Sie aktuell in die Pflege von Ihrem Pool stecken. Sehr interessant ist die Überlegung der Pflege natürlich auch dann, wenn Sie bisher noch vor dem Bau von ei-nem Pool zurückgeschreckt sind und durch einen entsprechenden Roboter vielleicht einfa-cher einen solchen bauen und pflegen können.

Poolroboter kaufen – Das sollten Sie bei der Auswahl beachten

Es gibt einige grundsätzliche Punkte, die Sie beim Poolroboter kaufen nicht vergessen sollten, damit Sie letztendlich mit Ihrem Kauf zufrieden sind. Die Art des Poolroboters und das genaue Modell hängen somit immer von dem vorhandenen Budget sowie von Faktoren wie von den Anforderungen und von den gewünschten Reinigungsbereichen ab. Unterschieden wird beim Kauf in vollautomatische sowie halbautomatische Poolroboter. Ein vollautomatischer Robo-ter ist unabhängig von einem Filtersystem einsetzbar und arbeitet mit einem Motor. Hierbei handelt es sich um eine flexible und praktisch einsetzbare Option, da diese Roboter im Gegen-satz zu halbautomatischen Modellen nicht an ein Filtersystem angeschlossen werden müssen. Darüber hinaus ist hier auch eine Reinigung der Wände und der Wasserlinie möglich. Halbau-tomatische Modelle sind zwar günstiger, dafür jedoch auch nur beschränkt einsatzfähig.

Deshalb liegt der Schwerpunkt in unserem Online-Shop auch klar auf den beliebten vollautomati-schen Modellen, die es mit unterschiedlichen Funktionen gibt. Achten sie außerdem darauf, dass die meisten Roboter nicht für Schwimmteiche geeignet sind. Der Einsatz ist beim Poolro-boter kaufen als schon eher für Pools und Schwimmbecken gedacht, die eben keinen Schwimmteich darstellen. Die genauen Funktionen hängen dann immer mit dem jeweiligen Modell zusammen, doch in der Regel werden der Boden und eventuell auch die Wände und die Wasserlinie gereinigt. Dabei ist wesentlich weniger Chemie erforderlich, als es normaler-weise zur Reinigung von einem Pool der Fall ist.


KONTAKT
Nach
Oben