Rasen kalken: Wann und warum?

Rasen kalken: Wann und warum?
Rasen kalken: Wann und warum?

Rasen kalken ist wichtig, wenn der Boden zu sauer ist. Die Nährstoffaufnahme ist dann gestört, das macht den Rasen anfällig für das Wachstum von Moos und Unkraut. Mit regelmäßigen Bodentests und der richtigen Kalkmenge kannst du den ph-Wert im Gleichgewicht halten. Der beste Zeitpunkt zum Kalken ist das Frühjahr oder der Herbst.

Warum den Rasen kalken?

Das Kalken des Rasens ist wichtig, um den pH-Wert des Bodens zu regulieren. Ein optimaler Wert liegt im Bereich von 6 bis 7. Wenn der Boden zu sauer ist (pH-Wert unter 6), dann können wichtige Nährstoffe nicht mehr richtig aufgenommen werden. Das führt zu Problemen beim Rasenwachstum und fördert das Auftreten von Moos und Unkraut. Kalk hebt den pH-Wert wieder an und schafft so ideale Bedingungen für gesundes und widerstandsfähiges Gras.

Vorteile des Kalkens

  • Verbesserung der Nährstoffaufnahme: Ein ausgeglichener pH-Wert ermöglicht dem Rasen wichtige Nährstoffe wie Stickstoff, Phosphor und Kalium wieder besser aufzunehmen.
  • Förderung des Wachstums: Gesundes Gras wächst dichter und kräftiger, was zu einem insgesamt schöneren Rasen führt.
  • Reduktion von Moos und Unkraut: Saure Böden begünstigen das Wachstum von Moos und bestimmten Unkräutern. Durch das Kalken wird deren Ausbreitung eingedämmt.

Wann den Rasen kalken?

Der richtige Zeitpunkt zum Kalken des Rasens ist entscheidend, damit die Maßnahme auch Erfolg hat. Grundsätzlich solltest du den Boden mindestens einmal im Jahr testen, um den pH-Wert zu bestimmen. Dafür gibt es spezielle Bodentest-Sets zu kaufen. Ist er zu sauer, kannst du den Rasenkalk aufbringen.

Dann macht es Sinn:

  • Frühjahr: Der ideale Zeitpunkt zum Kalken ist das zeitige Frühjahr, bevor das Wachstum richtig einsetzt. Der Kalk hat dann genug Zeit, sich im Boden zu verteilen und den pH-Wert zu regulieren.
  • Herbst: Alternativ kannst du auch im Herbst kalken. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn der Rasen im Sommer – zum Beispiel durch lange Hitzephasen – stark beansprucht wurde und eine Regeneration benötigt.

Welche Schritte sind wichtig?

Beim Kalken des Rasens solltest du einige wichtige Schritte beachten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

  1. Bodentest durchführen: Zuerst bestimmst du den pH-Wert deines Bodens mit einem Bodentest-Set. Optimalerweise liegt der Wert zwischen 6 und 7. Wenn er niederiger ist, dann ist dein Boden zu sauer und das Kalken macht Sinn.
  2. Kalkmenge berechnen: Die richtige Kalkmenge richtet sich nach dem gemessenen pH-Wert des Bodens. Eine grobe Faustregel lautet: 150 bis 200 Gramm Kalk pro Quadratmeter bei sandigem Boden, Lehmböden benötigen etwa die doppelte Menge. Achte hier auf die Vorgaben des Herstellers!
  3. Kalk ausbringen: Verteile den Kalk auf jeden Fall gleichmäßig auf dem Rasen. Ein Streuwagen kann dabei hilfreich sein.
  4. Bewässerung: Nach dem Kalken solltest du den Rasen auf jeden Fall gut bewässern, damit das Mittel in den Boden gespült werden kann.
Angebot
pH-Bodentest zur Ermittlung des Kalkbedarfs – pH Bodentester für bis zu 30 Anwendungen – schnelle Ergebnisse, einfache Anwendung
  • ✔ Bodentest zur einfachen und genauen Bestimmung des pH-Werts. Ermitteln Sie den Kalkbedarf Ihres Bodens und düngen Sie so gezielter
  • ✔ Präzises Ergebnis in nur 10 Minuten. Bodentest-Set ausreichend für bis zu 30 Anwendungen.
Angebot
Neudorff pH-Bodentest – Zur einfachen und schnellen Ermittlung des pH-Wertes von Kulturböden und des Kalkbedarfs, 1 Set, bunt
  • Einfache pH-Wert Bestimmung: Optimal zur Ermittlung des pH-Wertes von Kulturböden und garantiert eine einfache und schnelle Bodenanalyse zur Bodenverbesserung
  • Schnell und einfach: Der Kalkbedarf des Bodens kann ohne chemische Kenntnisse innerhalb von 3 Minuten und für 8 Anwendungen einfach ermittelt werden
TerraDomi Rasenkalk & Gartenkalk 25kg | Gegen Moos & Pilze | Zur Erhöhung des pH-Wertes saurer Böden | Für einen gesunden Rasen I Intensiviert die Düngung | Rasendünger für über 250m²
  • Profiqualität: Der TerraDomi Rasenkalk sorgt für ein optimales Pflanzenwachstum durch den perfekten pH-Wert. Unser Kalk führt zu einem perfekten Ergebnis sowohl für Rasen als auch für Beete.
  • Leichte Ausbringung: Unser Winterdünger ist leicht zu streuen durch seine staubfreie und gleichmäßige Beschaffenheit. Die festen Körner sorgen dafür, dass die Pflanzen feste Zellwände bilden durch die Erhöhung des pH-Wertes im Boden.
Angebot
Gardena Streuwagen L: Universalstreuer zum Ausbringen von Dünger, Samen und Streusalz, 45 cm Streubreite, für ca. 400 m² Rasenfläche, 12,5 l Fassungsvermögen, mit Verschlussschieber (432-20)
  • Ganzjährig universell einsetzbar: Sowohl im Frühjahr als auch im Winter zum Ausbringen von beispielsweise Dünger, Samen, Kalk, Streusalz und Sand geeignet, ideal geeignet für mittelgroße Gärten und Flächen bis zu 400m²
  • Kein unbeabsichtigtes Austreten von Streugut: Zuverlässiges Verschließen des Behälters dank patentiertem Verschlussschieber mit Weichkunststoff-Lippe
Diese Artikel könnten dir auch gefallen