Der Artikel befindet sich nun in Ihrem Warenkorb.

zum Warenkorb zur Kasse Weiter shoppen
Mähroboter

Mähroboter

Artikel
filtern
Artikel filtern nach Schließen
399 €
-
4499 €
Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mähroboter kaufen: Modelle 2019 - Passende Rasenroboter für Ihren Garten bei Roboexpert!

Mähroboter kaufen, für immer mehr Menschen stellt dies eine sinnvolle Alternative zum manuellen Rasenmähen dar. Das Rasenmähen nimmt für viele Grundstücksbesitzer oft einen großen Teil der sowieso schon knapp bemessenen Freizeit in Anspruch. Das Mähen und Düngen ist bei der Rasenpflege die Hauptaufgabe und ein gemähter Rasen steht für eine gute Gartenpflege. Doch die richtige Pflege erfordert je nach Größe des Rasens ein hohes Maß an Aufwand und Zeit, die nicht Jedem zur Verfügung stehen. Für Grundstücks- und Gartenbesitzer, die dennoch nicht auf einen gepflegten Rasen verzichten möchten, stellt ein automatischer Rasenmäher eine zeitsparendere Alternative zu herkömmlichen Rasenmähern dar.

In den letzten Jahren stieg die Nachfrage nach Rasenmährobotern beständig an, immer mehr Menschen wollen die vorteilhaften Mähroboter kaufen. Die Rasenroboter beinhalten mittlerweile immer mehr technische Funktionen, die Ihnen die langwierige Gartenarbeit erleichtern und abnehmen können. Während der Mähroboter seine Arbeit ganz automatisch verrichtet, können Sie sich zeitgleich wichtigeren Tätigkeiten oder einem Hobby widmen.

Mähroboter kaufen - Welche Vor- und Nachteile bietet das Gerät?

Der größte Vorteil des Mähroboters ist die enorme Zeitersparnis. Der Roboter kann so programmiert werden, dass er zu bestimmten Zeiten selbstständig seine Arbeit beginnt und auch beendet. Dafür muss der Besitzer des Gartens nicht einmal anwesend sein. Der Rasenmähroboter verrichtet seine Arbeit mit einem nur geringen Geräuschpegel, er arbeitet sehr energiesparend und ökonomisch. Preislich sind die Mähroboter teurer, als die herkömmlichen Rasenmäher. Einige Mähroboter können zudem starke Steigungen nicht mähen. Dies sollten Sie bedenken, wenn Sie sich einen dieser Haushaltsroboter kaufen möchten.

Mähroboter erkennen Hindernisse automatisch und umfahren diese, die meisten Geräte arbeiten viel stromsparender als der benzinbetriebene Rasenmäher. Da der Mähroboter durch einen integrierten Akku arbeitet und keine Emissionen erzeugt, ist er zudem umweltfreundlicher. Viele Rasenroboter fahren auch selbstständig zur Ladestation und laden sich automatisch auf, dies bedeutet eine weitere Zeitersparnis. Die Handhabung und Bedienung der Rasenroboter sind meist einfach, allerdings erfordern Wartung und Bedienung trotzdem einen höheren Aufwand als bei manuell bedienbaren Rasenmähern. Bei der Programmierung des Mähroboters sind daher etwas Zeit und Geduld gefragt. Reparaturen können zudem meist nicht selbst durchgeführt werden, dafür wird oft ein Fachmann benötigt. Auch bei Ecken, Kanten und Steigungen können manche Modelle Schwierigkeiten bekommen.

Es ist daher wichtig, sich gut beraten zu lassen, bevor sie den Haushaltroboter kaufen. Der Preis für einen Rasenmähroboter kann deutlich variieren, dies richtet sich auch danach, was für ein Gerät, mit welchen Funktionen Sie benötigen. Ein günstiges Einsteigermodell ist bereits ab 600,00 Euro erhältlich. Rasenroboter mit sehr starken Motoren können bis zu 3.000,00 Euro kosten. Das Preisniveau liegt in der Anschaffung des Roboters sicherlich höher als jenes, normaler Rasenmäher. Man geht jedoch davon aus, dass aufgrund der steigenden Nachfrage nach den automatischen Rasenrobotern der Preis zukünftig sinken wird.

Wie funktioniert der Rasenmähroboter?

Der Rasenroboter enthält einen integrierten Akku und mäht selbstständig die vorgegebene Rasenfläche. Bei Bedarf fährt der Roboter selbstständig zur Ladestation und lädt sich auf. Bereits seit den 1990er Jahren gibt es die fleißigen Helfer. Mit verbesserter Technologie und Weiterentwicklung kommen sie jetzt auch, vermehrt bei privaten Haushalten zum Einsatz. Mähroboter arbeiten nach dem Mulch-System. Dabei fangen sie das geschnittene Gras auf, zerkleinern es und verteilen das Gras anschließend wieder auf dem Rasen. Das geschnittene Gras, beinhaltet viele Nährstoffe und dient als Dünger. Es muss daher nicht zusätzlich entsorgt werden, was für den Gartenbesitzer eine weitere Zeitersparnis bedeutet.

Der Rasenmähroboter kommt zum Beispiel auch vielen Allergikern zugute, da sie den Rasen nicht mehr selbst mähen müssen. Damit der Roboter weiß, welche Fläche er mähen soll, wird diese vor der Inbetriebnahme dementsprechend gekennzeichnet. Um die Begrenzungen abzustecken, werden beim Kauf des Roboters Begrenzungsdrähte oder Kabel mitgeliefert, diese werden dann im Garten verlegt. Je nachdem wie der Roboter programmiert wurde, arbeitet er täglich und sorgt damit dauerhaft für einen kurz geschnittenen Rasen. Dabei wechseln sich immer die Arbeitsphasen mit den Ladephasen ab. Die Dauer der Phasen richtet sich hierbei nach der Akkuleistung des Gerätes.

Technische Details des Haushaltsroboters

Wenn Sie einen Mähroboter kaufen möchten, sollten Sie einiges beachten. Mähroboter der höheren Preisklassen besitzen oftmals eine umfangreiche Sensorik. Dies ist besonders für nicht-zusammenhängende und verwinkelte Grasflächen wichtig. Für einen rechteckigen Rasen ist hingegen ein günstigeres Gerät ausreichend. Viele Roboter besitzen zusätzlich Regensensoren, wenn es zu regnen beginnt, fahren sie automatisch zur überdachten Ladestation zurück und beenden die Arbeit später.

Je nachdem wie oft der Roboter eingesetzt werden soll, richtet sich auch die Einstellung der Schnitthöhe. Bei seltenen Einsätzen ist ein Roboter, der eine hohen maximale Schnitthöhe besitzt, sinnvoll. Soll der Rasen hingegen kurzgeschoren sein, ist ein Modell mit möglichst niedriger minimaler Schnitthöhe von Vorteil. Des Weiteren kann die Mähdauer eingestellt werden, hierbei wird festgelegt, wann der Roboter seine Arbeit verrichtet. Viele Roboter verfügen auch über verschiedene Mähprogramme, sie erledigen dabei ihre Arbeit nach einem bestimmten Schema.

Mähroboter kaufen - Dies sollten Sie bei der Kaufentscheidung beachten

Die Wahl des richtigen Modells richtet sich nach vielen Faktoren. Eine große Rolle spielen hierbei unter anderem die Größe und Beschaffenheit der zu pflegenden Rasenfläche. Nach der Größe des Rasens richtet sich auch die benötigte Leistung des Rasenmähroboters. Sie sollten sich außerdem fragen, ob die Rasenfläche für den Roboter geeignet ist. Zu starke Steigungen können für den Roboter zum Problem werden. Es ist daher wichtig auf die Angaben zur maximalen Steigung zu achten. Wenn der Rasen jedoch sehr viele Hindernisse, Verwinkelungen und Steigungen aufweist, macht ein automatischer Rasenmäher wenig Sinn. Denn selbst wenn der Mähroboter über eine Navigationsfähigkeit verfügt, kann er nicht alle Hindernisse überwinden. Da der Roboter selbstständig fungiert, sollten Sie zusätzlich darauf achten, dass sich Kinder oder Haustiere nicht an dem Gerät verletzen können. Die Rasenfläche sollte zudem immer aufgeräumt sein.

Für die Ladestation muss es eine überdachte Stromquelle zur Verfügung stehen und ausreichend Platz für den Mähroboter zum Rangieren. Vor und nach dem Kauf ist es zusätzlich wichtig, sich mit der Programmierung des Mähroboters ausreichend auseinanderzusetzen, denn dies kann etwas Zeit und Geduld erfordern.

Lesen Sie unseren Ratgeber um weitere Informationen zu bekommen: Wie funktioniert ein Mähroboter?


KONTAKT
Nach
Oben